Kosten Hochzeitsplaner

WIe viel Kostet ein Wedding Planer?

Ja! Lautet die Antwort auf die große Frage: „Willst du mich heiraten?“ Und dann geht die Planung erst Richtig los. Ein Hochzeitsplaner engagieren kommt für viele zunächst einmal nicht in Frage. Immerhin ist ein Hochzeitsplaner richtig teuer! Aber stimmt das? Und wie viel kostet nun ein guter Wedding Planer? In diesem Blogbeitrag erkläre ich euch was für Kosten bei der Buchung eines Profis auf euch zu kommen. Warum es sich manchmal doch lohnen kann und für wen ein Hochzeitsplaner nützlich ist

Kosten

Zunächst einmal möchte ich klarstellen, dass jeder Hochzeitsplaner unterschiedlich viel Geld verlangt und das einige Modelle die ich euch vorstelle nicht für jeden gilt! Wenn es um die Kosten geht, kann man Hochzeitsplaner grob in drei Gruppen aufteilen: Die Prozente, Stundenlöhne und die Festpreise.

1. Prozente

Beginnen wir mal mit den Hochzeitsplanern, die Prozente verlangen. Meisten dreht es sich hierbei um 10 / 15 oder 20 % des Gesamthochzeitsbudgets. Soll heißen: Bei einer Hochzeit von 10.000 Euro Gesamtbudget erhält der Wedding Planer je nach Prozentsatz 1.000 – 2.000 Euro.

Aber Vorsicht! Hier ist der Haken. Einige Hochzeitsplaner haben zusätzlich zum Prozentsatz einen Mindestumsatz. Zum Beispiel kann ein Hochzeitsplaner sagen, dass er bei einer Hochzeit mit Gesamtbudget unter 15.000 Euro einen Mindestumsatz von 3.900 Euro bekommt. Eventuell ist da dann noch nicht einmal die Betreuung am Tag (Zeremonienmeister meist ca. 1.000 Euro) im Preis inklusive. 

2. Stundenlohn

Ja auch bei den Hochzeitsplaner Kosten, gibt es den Stundenlohn. In der Regel liegt dieser bei 50 – 150 Euro pro Stunde. Auch hier kann man sich dann auch den Zeremonienmeister Anteil dazu ausrechnen.

3. Festpreis

Last but not Least die Hochzeitsplaner mit einem Festpreis. Auch hier gibt es natürlich eine große Spanne zwischen im Durchschnitt 3.000 Euro bis 10.000 Euro für eine Full-Service Hochzeitsplanung. Klingt viel? Klar gibt es Hochzeitsplaner die weniger oder auch weitaus mehr verlangen. Es wird also definitiv jemand in eurer Preisklasse zu finden sein. Außerdem solltet ihr daran denken, dass hierbei die komplette Planung von A-Z und selbstverständlich die Betreuung am Tag der Hochzeit inklusive ist.

Außerdem kann man sich auch durch den Hochzeitsplaner etwas sparen.

Profitieren durch Wedding Planer

Klingt irrsinnig ist aber wahr! Hier vier Vorteile um Kosten mit einem Hochzeitsplaner zu sparen:

#1

Ein Hochzeitsplaner arbeitet oft mit den gleichen Dienstleistern zusammen. Eben diejenigen, die besonders gut waren. Deswegen könnt ihr euch sicher sein, dass die Dienstleister, die ihr durch euren Hochzeitsplaner gebucht habt auch garantiert das halten was sie versprechen. Somit gibt es kein böses Erwachen am Hochzeitstag selbst.

#2

Ihr spart vor allem Zeit durch einen Hochzeitsplaner! Das eine Hochzeitsplanung sehr zeitintensiv ist, ist den meisten bewusst. Durch einen Hochzeitsplaner könnt ihr euch auf euren Tag konzentrieren und freuen und dabei die schönen Teile der Planung mitnehmen: Gästeliste schreiben oder Probeessen (besonders Cake Tasting!).  

#3

Eure Nerven werden geschont und ihr könnt euch entspannen. Es gibt nicht umsonst den Begriff Bridezilla, wenn man in die Hochzeitsplanung geht. Alles soll eben perfekt sein, und wenn ihr dann auch noch die Personen seid, die alles koordinieren, könnt ihr nie abschalten und das Verlobt sein einfach genießen.

Und nicht zu vergessen besonders an eurer Hochzeit wollt ihr sicher gehen, dass alles wie am Schnürchen läuft. Aber wenn ihr der Ansprechpartner seid, und irgendetwas muss koordiniert werden, dann seid ihr auch nicht voll bei der Feier dabei. Und euch plagen womöglich sogar Sorgen, was alles noch zu tun ist oder schiefgehen kann. Keine Sorge auch ohne Weddingplaner kann das die Trauzeugin / Trauzeuge oder jemand anderes übernehmen.

#4

Womöglich spart ihr durch einen Hochzeitsplaner auch Geld. Tatsächlich bekommen auch Wedding Planer ab und zu Rabatte bei einem Dienstleister, da sie schon sehr lange zusammen arbeiten. Bei einem Hochzeitsplaner mit Festpreis könnt ihr sicher sein, dass dieser auch bei euch ankommt. Wenn ihr dann darauf achtet, dass die Rechnungen direkt an euch und nicht über den Hochzeitsplaner selbst laufen.

Braucht ihr einen Hochzeitsplaner?

Die Checkliste:

  • Ihr wollt euren Hochzeitstag genießen ohne Hintergedanken zur Planung
  • Ihr feiert eine Destination Wedding in einem euch fremden Land und ihr braucht Hilfe bei den Formalien
  • Ihr seid sehr beschäftigt in eurem Job und / oder habt Kinder und eure Freizeit ist sowieso schon rar
  • Ihr habt absolut keine Ahnung wo ihr anfangen sollt oder große Lust anzufangen
  • Ihr habt es nicht so mit Orga

Konntet ihr einen oder mehrere dieser Punkte mit Ja beantworten? Dann wäre ein Hochzeitsplaner eine Überlegung wert.

 

TIPP: Viele Hochzeitsplaner (auch wir bei Aquamarin Weddings) bieten eine kostenfreie Beratung an. Hier könnt ihr euch das Angebot anhören, schauen was auf euch bezüglich der Planung zukommt und eure Fragen los werden. Buchen müsst ihr sie, wenn ihr es dann doch selbst machen wollt trotzdem nicht.

Bei Fragen könnt ihr mir auch gerne schreiben und ich schaue wie ich euch weiterhelfen kann.