Hochzeit planen

5 Dinge die oft vergessen werden

Wenn Brautpaare ihre Hochzeit planen braucht es im Schnitt 12 Monate. Damit auch ja nichts vergessen wird, gibt es unzählige Hochzeits Checklisten über Kosten oder auch eine Checkliste für den idealen Ablauf oder allgemeine Reihenfolge aller To Do’s. Aber auch bei solchen Listen wird gerne das ein oder andere vergessen. Deswegen nennen wir euch unsere Top 5 Sachen die auf keiner Checkliste fehlen dürfen!

#1 Ansprechpartner bestimmen

Beginnen wir mit einen der wichtigsten Punkte. Wenn ihr eine Hochzeit plant ist es auch schon vor dem Fest sinnvoll einen Ansprechpartner zu bestimmen. Natürlich ist diese Person, falls ihr einen Wedding-Planer organisiert habt, eben der Hochzeitsplaner. Aber auch die Trauzeugen können diese Aufgabe übernehmen! Warum ihr selbst das nicht sein könnt? Nun oft wollen eure Liebsten euch eine Überraschung bereiten. Damit diese dann nicht den kompletten Zeitplan der Hochzeit durcheinander bringen koordiniert die Ansprechperson alle Reden, Überraschungen oder sonstiges! Damit die Gäste gleich Bescheid wissen könnt ihr die Kontaktdaten mit in die Einleitung schreiben.

Happiness cannot be traveled to, owned, earned, worn or consumed. It is the spiritual.

#2 Das Budget

Ja, die Kosten beim Planen einer Hochzeit im Auge zu behalten ist wichtig! Deswegen sollte schon zu Beginn eine Kalkulation erstellt und ein Puffer eingebaut werden. Dass sich im Nachhinein noch etwas ändert ist natürlich. Wurde die Deko vergessen? Oder möchte man dann doch einen separaten Wurfstrauß haben? 

Wenn ihr noch weitere Fragen oder Probleme beim Budget habt könnt ihr euch gerne melden! Wir erstellen dann in einem kostenfreien Beratungsgespräch eine Budgetkalkulation für euch, die ihr auch unabhängig von einer Buchung verwenden könnt.

#3 Hochzeits - Zeitplan

Ihr seid frisch verlobt und wollt am liebsten sofort los legen mit dem Hochzeits planen? Aber was zuerst? Nun wenn ihr die Locationsuche abgeschlossen habt, solltet ihr euch auf jeden Fall schonmal Gedanken zum Ablauf eurer Hochzeit machen.

Ja jetzt schon! Heiratet ihr standesamtlich? Oder gar am selben Tag standesamtlich und dann noch kirchlich oder habt eine freie Trauung? Ganz gleich wie eure Trauung aussieht plant schonmal den groben Zeitplan, damit ihr dann auch den Dienstleister genau Bescheid geben könnt, ab wann ihr was braucht! Wie viel vorher muss Make-Up und Frisur sitzen? Wann kommt der Fotograf oder die Band? Erst wenn ihr einen groben Zeitplan habt, was alles auf euch zu kommt, könnt ihr effizient planen!

#4 Notfalltasche / Korb

Ja die Notfalltasche wird oft mit berücksichtigt beim Planen einer Hochzeit. Aber wollt ihr als Brautpaar immer mit einer Tasche rum rennen? Ein kleiner Tipp ist es, neben einer eigenen Tasche, auch einzelne Gegenstände – sei es ein Blasenpflaster oder Lippenstift – bei euren Liebsten in der Tasche zu verstauen. So kann im Notfall auch die Trauzeugin euch helfen! 

Was ihr außerdem machen könnt, ist ein Notfall-Korb ins Badezimmer stellen! Da können dann Taschentücher, Pflaster, Tampons, Deo und vieles mehr drin sein. Und vergesst nicht die männlichen Gäste. Hier verstaut man dann vielleicht keine Tampons aber über ein Deo, Pflaster oder ähnliches freut sich dann bestimmt auch der ein oder andere.

#5 Alternative für jedes Wetter

Ihr seid fertig mit der Hochzeitsplanung? Der Zeitplan steht und – vor allem bei einer freien Trauung wichtig – für eine schlecht-Wetter Alternative ist auch gesorgt? Wunderbar jetzt dürft ihr aber auf gar keinen Fall vergessen, dass es auch zu gutes Wetter geben kann!

An schlechtes Wetter denken die meisten, aber auch bei zu gutem Wetter – man denke an 30° im Schatten – kann für den ein oder anderen die Hochzeit dann unangenehm werden.

Meist reicht es bei der Trauung oder falls der Empfang draußen stattfindet, für einige Sonnenschirme und kühle Getränke zu sorgen. Es empfiehlt sich also unmittelbar vor der Hochzeit den Wetterbericht genau im Auge zu behalten. Somit seid ihr auf alles vorbereitet!

Wenn ihr an diese 5 Dinge denkt, dann seid ihr schonmal ein Schritt näher an eurer Traumhochzeit. Ihr wisst was zu beachten ist und was jetzt vielleicht die nächsten Schritte sind. Ich wünsche euch gutes Gelingen und dass ihr die Hochzeitsplanung mit viel Vorfreude beginnt oder weiter führt!

P.S. Falls ihr jetzt noch Fragen rund um die Hochzeitsplanung habt oder Hilfe beim Zeitplan braucht, könnt ihr uns gerne kontaktieren!